Shoppen, Feuer und fabulous Vegas

Gestern und heute machten wir etwas Vegas und Umgebung unsicher. Wir starteten mit einer Fahrt zum Hoover Dam und schauten uns das monströse Bauwerk mal von innen an. Riesige Turbinen, Pumpen und ein Haufen Touristen erwarteten uns vor Ort. Der Ausblick auf den Lake Mead und den Colorado River waren natürlich gigantisch. Auf der Führung erfuhren wir interessante Details über den Bau, die Funktion und das Innenleben des Stolzes der USA. Nach dem eher männlichen Hightlight des Tages, folgte dann der Teil für Mädels. Es ging ab ins Las Vegas Outlet im Süden von Vegas. Da war für jeden was dabei…

Natürlich machten wir uns nach unserem Ausflug auf den Weg zum Strip, um dort die gigantischen Hotels zu fotografieren und in den unzähligen Malls mit unbezahlbarem Zeug zu bestaunen. Da gibt’s Gucci, Prada, Louis Vuitton und viele mehr – wie bereits erwähnt unbezahlbar 😦

Heute früh war unser erstes Ziel das „Neon Museum“ – quasi dem Friedhof der Leuchtreklame. Hier werden alte Schilder und beleuchtete Werbetafeln von inzwischen geschlossenen Hotels oder Casinos ausgestellt und können betrachtet werden. Bei der obligatorischen Führung um 10 Uhr erfuhren wir allerhand witzige und interessante Details zu den Schildern und deren Ex-Besitzern aus Vegas. Das Museum befindet sich im Norden von Las Vegas und das Office ist in der berühmten Lobby des „La Concha“ Hotels. Einige kennen diese Lobby vielleicht aus dem Film „Thor“. Ein tolles Museum, dass wir nur empfehlen können: Neon Museum

Nach einem kurzen Snack und einem Zwischenstopp im nördlichen Outlet von Las Vegas ging es am Nachmittag ins „Valley of Fire“, dem ältesten Statepark von Nevada. Hier befinden sich wunderbare, farbige Sandsteinformationen und für kreative Köpfe gibt es allerhand versteckte Figuren, Formen und Gesichter zu sehen. Wir haben beispielsweise eine Löwenkopf entdeckt und natürlich gleich für euch festgehalten 😉

Im Valley of Fire, das ursprünglich aus großen Wanderdünen bestand, herrschten mit rund 28°C recht angenehme Temperaturen. An unserem letzten Abend in Vegas machten wir uns nochmals auf zum Strip. Einerseits um den berühmten Bellagio Brunnen zu fotografieren und andererseits um Proviant für die Fahrt in den Bryce Canyon einzukaufen. Auf dem Weg zurück ins Hotel haben wir noch schnell 1 Dollar verzockt – unseren Einzigen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Gedanke zu “Shoppen, Feuer und fabulous Vegas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s